Die Hausapotheke


Was gehört hinein?

Die Hausapotheke, die erste Anlaufstelle bei den kleinen und größeren Notfällen daheim: Sie hilft kleine Verletzungen zu versorgen, sie hält ein Mittel parat, wenn am Abend der Hals kratzt oder ein strapazierter Muskel nach dem Sport schmerzt.
Um im Notfall gut gerüstet zu sein, lohnt es sich, für die Einrichtung einer praktischen Hausapotheke etwas Zeit aufzubringen.
Was gehört hinein? Neben Verbandsmaterialien und Pflaster für die schnelle Versorgung einer Wunde sollte die Hausapotheke Arzneimittel gegen akute Erkrankungen wie Schmerz- und Fiebermittel, Mittel gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen, Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden, ein Wunddesinfektionsmittel und eine Wund- und Heilsalbe, sowie eine Salbe gegen Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen enthalten.
Auch Zubehör für die häusliche Krankenpflege (Fieberthermometer, Kühlkompresse, Einmalhandschuhe) sollte nicht fehlen.
Der ideale Standort für die Hausapotheke sollte trocken, kühl und lichtgeschützt sein (z.B. im Schlafzimmer). Das Badezimmer ist nicht geeignet.
Überprüfen Sie ihre Hausapotheke mindestens ein – bis zweimal pro Jahr, um alte Medikamente auszusortieren.

Hausapotheke-Checkliste

Gern unterstützen wir Sie bei der Überprüfung und der Zusammenstellung Ihrer persönlichen Hausapotheke in Ihrer City-Apotheke Hohenstein-Ernstthal.

<< zurück